Mobbing - Hintergründe und Handlungsstrategien

Wenn in einem Unternehmen gemobbt wird, hat das vielfältige negative Auswirkungen: der Ruf des Unternehmens leidet, die Leistungsfähigkeit aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sinkt, Opfer von Mobbing fallen oft für lange Zeit krankheitsbedingt aus und die Fluktuation steigt. Mobbing ensteht oft dann, wenn etwas in der Arbeitsorganisation nicht rund läuft.

Das Seminar beleuchtet die Hintergründe, die Ursachen und Auslöser und den gesamten Mobbing-Prozess. Sie erhalten Handlungsalternativen zur Intervention und Prävention. In einem Exkurs mit einem Rechtsanwalt erfahren Sie, welche rechtlichen Handlungsmöglichkeiten bestehen.

Inhalte:

  • Was ist Mobbing?
  • In welchen konkreten Handlungen manifestiert sich Mobbing?
  • Rechtliche Rahmenbedingungen
  • Ursachen und Auslöser
  • Der Mobbing-Prozess
  • Intervention
  • Prävention

Zielgruppe:

Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber, Betriebsräte, Personalräte, Personalverantwortliche, Schwerbehindertenvertretungen


Referenten:

Hans Sievert,

Dipl.-Pädagoge, Supervisor und Suchttherapeut


Methodik:

Diskussion, Fallbeispiele, Gruppenarbeit, Kurzreferate, Lehrgespräche


CDMP-Anerkennung:

Das Seminar ist von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung mit 7 Stunden für die Weiterbildung "Certified Disability Management Professional" anerkannt.

Termin:
  01.10.2019
Buchungsnummer:
  K 7-19
Anmeldeschluss:
  30.08.2019

Organisatorische Informationen

Beginn: 09:30 Uhr

Ende: ca. 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Wissenschaftszentrum Kiel
Fraunhoferstraße 13
24118 Kiel 24118 Kiel

Tel.: 0431 - 800 96 40
Fax: 0431 - 800 96 56
www.wissenschaftszentrum-kiel.deexterner Link
Route berechnenexterner Link

Kosten:

Tagungspauschale

12.50 EUR