Bundesteilhabegesetz - was ist neu?

Das neue Bundesteilhabegesetz (BTHG) wirkt sich auf das SGB IX und somit auch auf die Praxis der Schwerbehindertenvertretung (SBV) aus. Welche Änderungen bringt das Bundesteilhabegesetz mit sich? Diese Frage wird in diesem Seminar beantwortet

Inhalte:

BTHG Teil I (§§ 1-89 SGB IX n.F.)

  • Entstehungsgeschichte/UN BRK
  • Übersicht
  • Behinderungsbegriff, § 2 SGB IX n.F.
  • Stärkung der Prävention/Einbeziehung des Integrationsamtes
  • Wegfall der Servicestellen, §§ 3, 10, 12 SGB IX n.F.
  • Teilhabeplanverfahren, §§ 19 ff. SGB IX n.F.
  • Unabhängige Teilhabeberatung, § 32 SGB IX n.F.

BTHG Teil III (§§ 151-241 SGB IX n.F.)

  • Überblick der Änderungen
  • Inklusionsvereinbarung
  • Vertretungsfall und Heranziehung Stellvertreter
  • Übergangsmandat
  • Anhörung bei Kündigung
  • Freistellung der SBV und Kostenregelung

 


Zielgruppe:

Inklusionsbeauftragte der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers nach § 181 SGB IX, Betriebsräte, in der Behindertenarbeit tätige Personen, Personalräte, Personalverantwortliche, Schwerbehindertenvertrauenspersonen, Schwerbehindertenvertretungen, Stellvertretende Mitglieder der Schwerbehindertenvertretungen


Referenten:

Larissa Wocken,

Fachanwältin für Arbeitsrecht


Methodik:

Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Plenumsdiskussion, Vortrag


CDMP-Anerkennung:

Das Seminar ist von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung mit 7 Stunden für die Weiterbildung "Certified Disability Management Professional" anerkannt.

Termin:
  13.06.2018
Buchungsnummer:
  R 12-18
Anmeldeschluss:
  15.05.2018

Organisatorische Informationen

Beginn: 9:30 Uhr

Ende: ca. 16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Wissenschaftszentrum Kiel
Fraunhoferstraße 13
24118 Kiel 24118 Kiel

Tel.: 0431 - 800 96 40
Fax: 0431 - 800 96 56
www.wissenschaftszentrum-kiel.deexterner Link
Route berechnenexterner Link

Kosten:

Tagungspauschale

12.50 EUR