Minderleistung im Arbeitsverhältnis - Feststellung und Möglichkeiten

In Einzelfällen kann von schwerbehinderten oder gleichgestellten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern nicht die arbeitsplatzspezifische Leistung erbracht werden. Im Seminar wird dargestellt, wie eine solche Minderleistung festgestellt werden kann und welche Möglichkeiten bestehen, darauf zu reagieren.

Inhalte:

  • Welche Arbeitsqualität müssen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leisten?
  • Wie ist Arbeitsqualität zu bestimmen?
  • Welche Reaktionsmöglichkeiten bestehen bei Minderleistung rechtlich?
  • Wie werden Schwerbehindertenvertretungen und Betriebsräte bei Minderleistungen beteiligt?

Zielgruppe:

Inklusionsbeauftragte der Arbeitgeberin/des Arbeitgebers nach § 181 SGB IX, Betriebsräte, in der Behindertenarbeit tätige Personen, Personalräte, Personalverantwortliche, Schwerbehindertenvertretungen


Referenten:

Larissa Wocken,

Fachanwältin für Arbeitsrecht


Methodik:

Einzelarbeit, Gruppenarbeit, Plenumsdiskussion, Vortrag


CDMP-Anerkennung:

Das Seminar ist von der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung mit 7 Stunden für die Weiterbildung "Certified Disability Management Professional" anerkannt.

Termin:
  26.02.2019
Buchungsnummer:
  R 5-19
Anmeldeschluss:
  28.01.2019

Organisatorische Informationen

Beginn:     9:30 Uhr

Ende: ca.16:00 Uhr

Veranstaltungsort:

Wissenschaftszentrum Kiel
Fraunhoferstraße 13
24118 Kiel 24118 Kiel

Tel.: 0431 - 800 96 40
Fax: 0431 - 800 96 56
www.wissenschaftszentrum-kiel.deexterner Link
Route berechnenexterner Link

Kosten:

Tagungspauschale

12.50 EUR